Geschichte

Film: Erfolgsgeschichten - 30 Jahre NMS 2 Wörgl

Gründung

Vorläufer der Hauptschule war die Bürgerschule unter Hans Stricker seit 1923.

1925 Beschloss die Gemeinde zum Schulbau und Erstellen des Bauplanes durch Dipl. Ing. Ferdinand Mayr.

Grundsteinlegung 25.9.1927
feierliche Einweihung, Leitung der Hauptschule ab September 1927 unter Direktor Hans Stricker

Entwicklung der Schule

In den Jahren 1930 – 1948 wurden 8 Klassen geführt, die Schülerzahl stieg zeitweise auf über 400.

Ab 1948 nimmt die Klassenzahl zu und erreicht 1966/67 mit 14 Klassen den Höhepunkt.

Ab 1967/68 wird die Schule in 2 Hauptschulen geteilt: Knabenhauptschule und Mädchenhauptschule

Die damalige Mädchenschule wurde in der Schulbaracke untergebracht, in der auch das Gymnasium und die Handelsschule bis 1973 ihren Unterricht hielten. Wegen akuter Raumnot wurden auch in die Volksschule einzelne Klassen der Mädchenhauptschule ausquartiert.

Im Mai 1981 wurde unter Bürgermeister Fritz Atzl der Grundstein für ein neues Gebäude gelegt und nach kurzer Bauzeit konnte am 9.10.1982  die neue Hauptschule II ihre Eröffnungsfeier abhalten.

Direktoren

  • 1967-1973 Hans Neururer
  • 1973-1981  Emmy Prazeller
  • 1981-1995 Otto Walch     
  • 1995-2004 Brigitte Fritz
  • seit 2004 Hubert Kronberger

Obmänner Lesepatenschaft

sonstige Geschehen

  • 1967/68 Mädchenschule in der Schulbaracke
  • 1981 Grundsteinigung für ein neues Gebäude und Bau der Dreifeld-Sporthalle statt des alten Turnsaales aus dem Gründungsjahren
  • 1982 Einweihung der neuen Hauptschule II mit einem modernen Physiksaal, Werkräumen, einen Medienraum und div. Räume
  • 1985/86 Einführung der Leistungsgruppen
  • 1990 erste Personal-Computer für  Informatikunterricht
  • 1995/96  Italienisch wird künftig als Freifach ab der 1. Klasse aufsteigend angeboten
  • 1996/97 Einführung der 5-Tage-Woche
  • 1996/97 die erste Integrationsklasse
  • 2002 Neue Schulküche
  • 2008 Gründung der Lesepatenschaft durch Klaus Sedlak
  • 2010 Umstrukturierung in Neue Mittelschule

Stadtarchivar und Museumsführer Hans Gwiggner erzählt von der Geschichte der Dr.-Franz-Stumpf-Straße.