Effizientes Arbeiten mit Chromebooks

In den letzten Unterrichtsstunden haben meine Schüler_innen sehr oft mit den Chromebooks gearbeitet. Die Geräte sind für den Unterricht perfekt und das Arbeiten macht einfach Spaß.

Der erste Vorteil an einem Chromebook, der meinen Schüler_innen und mir auffiel, ist die enorme Schnelligkeit. In nur 7 Sekunden ist das System gestartet und einsatzbereit. Und Dank Google-Sign-In sind wir automatisch in Quizlet, Kahoot usw. angemeldet. Das lästige Eingeben von Passwörtern entfällt dadurch. Bei allen meiner 24 Schüler_innen habe nie mehr die Meldung “ich habe das Passwort vergessen” gehört 🙂

Hier spielen wir gerade Quizlet-Live im Englisch-Unterricht:

Die Bedienung der Chromebooks ist kinderleicht, weil uns das System bereits von unserem Smartphone bekannt vorkommt. Es lassen sich alle Android Apps aus dem Playstore installieren.

Ein weiterer Vorteil von Chromebooks ist der nahtlose Übergang zwischen mehreren Devices. Unsere Dokumente und Fotos sind zwischen unseren privaten Smartphones und dem Chromebook synchron.

Hier erstellen meine Schülerinnen gerade eine Präsentation für Ihre Rom-Exkursion:

In Rom werden die Schüler_innen mit ihren Smartphones fotografieren und können die Fotos danach am Chromebook in ihre Präsentation einbauen. Ohne Kabel und lästigem Kopieren 🙂

Und das Beste: “kollaboratives Arbeiten”

Im Geografie-Unterricht arbeiten wir gerade an einem Dokument zum Thema “Urlaubsvorbereitungen”. Die Schüler_innen sitzen im Team zusammen und arbeiten gleichzeitig an einer Datei.

Wir arbeiten effizient und konnten den Unterrichtsertrag steigern.