Auftritt der SinTa-Gruppe

beim 8. Fest der Nationen

(vero-online.info) Rechtzeitig zum Festbeginn stellte sich am Samstag, 15. September 2018 auch die Sonne am Himmel ein und bescherte den engagierten Organisatoren des bereits 8. Festes der Nationen in Wörgl nach dem regnerischen Vormittag  das optimale Fest-Wetter.  Und das nützten dann hunderte Besucher der internationalen Schmankerlstraße mit Spezialitäten aus 16 Nationen. Viel Applaus gab´s auch wieder für das bunte Kulturprogramm auf der Bühne mit traditioneller und moderner Musik und Tanz, wobei zu den Höhepunkten der Auftritt der Wörgler Sinta-Tanzgruppe der NMS2 zählte.

Folklore-Tänze aus Fernost und vom Balkan waren auf der Bühne ebenso zu sehen wie der Nachwuchs der Breitenbacher Volkstanzgruppe sowie Zumba- und HipHop-Vorführung. Gelebtes Miteinander brachten dann die SchülerInnen der NMS2 mit ihrer mitreißenden Tanzeinlage auf und vor die Bühne. Seit sechs Jahren betreut Lehrerin Martina Koidl das freiwillige Projekt Sinta-Gruppe – eine Sing- und Tanzgruppe für die 1. bis 4. Klasse, die sich nachmittags in der Schule trifft. Unter der Leitung der Schülerin Veldina Sehic studierten die Kids gemeinsam moderne, aber auch traditionelle Tänze ein. Neun Nationen – Italien, Kroatien, Bosnien, Serbien, Türkei, Kuba, Deutschland, Österreich und Afghanistan – unter einen Hut zu bringen war nicht einfach, aber es hat sich gelohnt: das Resultat begeisterte Jung und Alt und bei den Volkstänzen vor der Bühne reihten sich FestbesucherInnen scharenweise ein.

 

Herzlichen Dank an Veronika Spielbichler, vero-online.info