2012/13 4A (Aniser)

22 Schüler/innen - 11 Knaben, 11 Mädchen

Klassenvorstand Klassensprecher
Schulsprecher-Stv.
Klassensprecher-Stv.
Dipl.-Päd. Daniel Aniser Nikola Milojevic Lisa Maria Peer

Das sind wir!

Filme

Klassenfotos 2009-2013

Sprachlich ausgezeichnet

In Englisch einfach spitze:
In Englisch einfach spitze: Aleksander Safradin und Serkan Altuntas lernen jede Woche mit Engländerin Gabrielle Amestoy.

Zusätzlicher Englischunterricht mit Native Speaker.
Sprachbegabte Schülerinnen besuchen einmal pro Woche eine zusätzliche Englischstunde mit Native Speaker Gabrielle Amestoy. Die gebürtige Engländerin gibt den Schüler/innen viel Raum, um das Sprechen in Englisch umfassend zu üben. Obwohl in erster Linie die sprachliche Ausdrucksfähigkeit durch Spiele vermittelt wird, kommen Lesen, Grammatik und die Aussprache nicht zu kurz. Sie werden geschickt eingebaut, damit alle Aspekte zur Beherrschung einer Fremdsprache abgedeckt werden.
Dass die Bedeutung der Mehrsprachigkeit in Zukunft noch weiter zunehmen wird, steht für Hubert Kronberger MA, Direktor der NMS 2, außer Zweifel: „Mit unserem Angebot wollen wir die kommunikative Kompetenz stärken und die Schüler bestmöglich auf den Besuch einer weiterführenden Schule vorbereiten.“

Schüler/innen der Klasse A/F mit ihrer Lehrerin:
Schüler/innen der Klasse A/F mit ihrer Lehrerin: Silvia Ehrenstrasser, Valentina Brändle, Sanja Pujic, Johanna Haselsberger, Lukas Grindhammer, Melanie Atzl, Hannah Prosch, Gabrielle Amestoy, Serkan Altuntas, Marco Haller, Aleksander Safradin, Felix Schmidt und Mathias Blanck

Mittagstisch

Jeden 2. Mittwoch gehen die Schüler mit Klassenvorstand Daniel Aniser zum gemeinsamen Mittagstisch beim Gasthof Binder.
Die Schüler erhalten:
* Getränk
* Vorspeise
* Hauptspeise
* Nachspeise

Dank Sponsorengelder kostet der Mittagstisch für Schüler nur 4 Euro.

Das ist der Traum vieler Eltern: Hervorragend gekochtes Mittagessen, das ihren Kindern neue Kraft für den Nachmittagsunterricht gibt. In der NMS 2 Wörgl wurde dieser Traum im vergangenen Schuljahr Wirklichkeit. Im neuen Schuljahr soll der Mittagstisch wieder aufgenommen werden.

Selbstgemachte Säfte standen bereit, gesund gekochte Mahlzeiten mit dazu passendem Gemüse, Kartoffeln und anderen Beilagen lagen auf den Tellern der Mädchen und Buben der Neuen Mittelschule 2, wenn sie mittwochs im Gasthof Binder ihre Mittagspause verbrachten. Denn Karl Binder, der Wirt des unweit der Schule gelegenen gleichnamigen Gasthauses, hatte sich gerne bereit erklärt, Schüler der NMS 2 zu bekochen, wenn sie am Nachmittag Unterricht hatten, aber nicht nach Hause zum Essen gehen konnten.

Es gab dreigängige Menüs, wobei sich die Kinder Nachschlag holen durften, wenn ihnen danach war. „Es ist uns gelungen, den Preis mit vier Euro pro Kind entsprechend familienfreundlich zu gestalten“, bekräftigt Lehrer Daniel Aniser, der die Idee dazu hatte und sie auch umsetzte.

Finanziert wurde der Mittagstisch mit Hilfe von Sponsoren aus Kundl und Breitenbach. „Diesen Sponsoren gebührt der größte Dank“, stellt der engagierte Lehrer fest. Ohne sie wäre das Angebot nicht möglich gewesen.

Dennoch, es ist nicht selbstverständlich, dass Schülerinnen und Schüler einfach ins Gasthaus zum Essen kommen dürfen. Der Besuch verlangt den Mädchen und Buben entsprechende Disziplin ab. Direktor Hubert Kronberger: „Ich freue mich deshalb sehr, weil unsere Mädchen und Buben als sehr ruhig, höflich und zuvorkommend beschrieben wurden“, streute er den Schülern Rosen.

Gutes Lernen braucht gute Akustik

Die Lärmbelastung wirkt auf die mentalen Leistungen der Kinder, wie auch auf Sprachverarbeitungsprozesse, Kurzzeitgedächtnis, Aufmerksamkeit und Konzentration. Teppich, Pflanzen und eine Sofaecke verbessern die Akustik. In allen Klassen wurden Lärmschutzdecken installiert.

Grün motiviert

"Pflanzen im Klassenzimmer haben einen wesentlichen Einfluss auf das Wohlbefinden der Schüler", so Klassenvorstand Daniel Aniser.
Schon die Aussicht auf eine grüne Wiese oder eine üppige Zimmerpflanze hat positive Auswirkungen auf Arbeitsfreude, Konzentrationsvermögen und Kreativität.
Zudem erhöhen Pflanzen die Luftfeuchtigkeit und verbessern die Luftqualität.

Aquarium

Bei der Beobachtung des Treibens im Wasserbecken verringert sich nach einer halben Stunde der Pulsschlag und der Blutdruck sinkt. Es setzt eine Entspannung ein, die es möglich macht sich auf wieder auf das Wesentliche zu konzentrieren.
Ein Aquarium in der Schule kann aber, bei entsprechendem Einsatz der Lehrer, noch mehr:
Es schafft gemeinsame Verantwortung im Klassenverband. Kenntnisse über biologische und chemische Abläufe können altersentsprechend vermittelt werden.

Quelle: www.kidsweb.de

Unsere Klasse hat eine Wintersportwoche gewonnen.

Unsere Wintersportwoche im Wert von 8.000 €
Unsere Wintersportwoche im Wert von 8.000 €

Schüler/innen der Klasse 2A erstellten mit ihren Lehrern Daniel Aniser und Ulrike Fink einen Beitrag für einen Filmwettbewerb. Dieser Film wurde von einer Jury ausgezeichnet und mit einem Preis belohnt:

Die Klasse erhält eine Schiwoche in Obertauern mit folgenden Leistungen:
* Bustransfer
* Übernachtung mit Vollpension im Jugendalpincenter
* Schipass für 7 Tage
* Leihaustüstung von Intersport
* Schilehrer
* Trainingstag mit Nachwuchssportlern
* Ski & Boad Safety Guide Programm durch die AUVA
* Exklusivtag im Atomic Funpark mit Testski
* Animation mit Fun Sports

Wir bedanken uns bei der Wüstenrot Gruppe für den großzügigen Preis und freuen uns auf eine schöne Schiwoche.