Sie sind hier: Startseite » Filme » Schuljahr 12/13

Erfolgsgeschichten

Erfolgsgeschichten - 30 Jahre NMS 2 Wörgl

Heuer feiert die Neue Mittelschule 2 in Wörgl ihr 30jähriges Bestandsjubiläum. Wie kann man die Erfolgsgeschichte der Schule in den vergangenen drei Jahrzehnten lebensnah vermitteln? Am besten anhand von Erfolgsgeschichten ihrer Absolventen! Dieser Gedanke lieferte die Idee für den Dokumentarfilm "Erfolgsgeschichten", der nach einjähriger Produktionszeit am 2. Juli 2013 in der Galerie am Polylog erstmals öffentlich präsentiert wurde.

"Wir hatten die Idee, einen öffentlichen Aufruf zu starten, was aus Absolventen der Hauptschule in den vergangenen 30 Jahren geworden ist", schildert Nadine Horn von der Film-AG den Projektbeginn. Aus den unzähligen Einsendungen wählte das Projekt-Team schließlich drei Lebensgeschichten aus: Christine Kreitz, Krankenschwester in der Internen Intensiv-Station des Bezirkskrankenhauses Kufstein, Markus Treichl, Begründer der Naturerlebnisschule Brandenberg und Beat Fankhauser, der in Mallorca Segelturns organisiert. Alle Drei fanden ihren Traumjob erst im zweiten Anlauf, nahmen dafür weitere Ausbildungen und Studien in Angriff und machen Mut, der inneren Stimme zu folgen.

"Bei der Auswahl der Porträts spielte die Dramaturgie eine große Rolle", erklärt Doris Hackl und betont, dass beim Filmprojekt Teamarbeit ganz groß geschrieben wurde: "Die SchülerInnen übernahmen selbst sehr viele Aufgaben - vom gemeinsamen Drehbuch schreiben bis hin zu Moderation, Kamera, Schnitt und Sponsorensuche, etwa für die Reise nach Mallorca." Dabei entdeckten sie auch, welche Talente in ihnen schlummern, zeigten großen Einsatz und legten Organisationsgeschick an den Tag - und das alles in der Freizeit, die dafür auch gern in der Schule verbracht wurde. "Wir haben rund 18 Stunden Filmmaterial zusammenbekommen und durften dann das BU-Kammerl als Schneideraum verwenden. Beim Schneiden waren wir zu dritt", schildert Thomas Lettenbichler, der noch immer vor Begeisterung sprüht und beantwortet die Frage, wann denn der Film fertig wurde, schon wie ein Profi: "Heute, zwei Stunden vor der Premiere - ist sich aber alles ausgegangen."

Nach der gelungenen Premiere am 2. Juli 2013 soll der Film im Herbst den Schülern und Eltern vorgeführt werden, Termin und Ort stehen noch nicht fest. Auch an eine Wettbewerbs-Teilnahme ist wieder gedacht. In jedem Fall gilt: Dieser Film ist absolut sehenswert - unbedingt ansehen!