Neue Obmannschaft

Klaus Sedlak, bisheriger Obmann der Lesepatenschaft in Wörgl, übergibt am 11. Juni sein Amt an Reinhard Todeschini, der das erfolgreiche Projekt weiterführen wird, da Herr Sedlak seinen Lebensmittelpunkt nach Graz verlegt. Ganz den Rücken kehren wird Klaus Sedlak „seinem Erfolgskind“ jedoch nicht, denn durch die Ehren-Obmannschaft bleibt er seiner im Jahre 2006 ins Leben gerufenen Initiative weiterhin verbunden.

Mit einem überaus großen Engagement setzen sich Klaus Sedlak und seine Lesepaten für die Leseförderung der Kinder und Jugendlichen ein. Die Schüler/innen nehmen das Angebot mit Interesse an und sehen darin eine große Chance, ihre Lesekompetenz zu verbessern. Der Erfolg bleibt dabei nicht aus – die betreuten Schüler/innen, zeigen deutliche Fortschritte beim Lesen. Das Erfolgsmodell hat seine Kreise gezogen – mittlerweile gibt es schon Lesepatenschaften an vielen weiteren Schulen im Tiroler Unterland.
Die Lesefähigkeit ist eine entscheidende Grundvoraussetzung, aktiv an unserer Wissensgesellschaft teilzuhaben. Die Wichtigkeit solcher Projekte ist daher nicht hoch genug einzuschätzen, denn sie leisten einen entscheidenden Beitrag zum schulischen Erfolg unserer Kinder und Jugendlichen.

Dem scheidenden Obmann sagen wir ein herzliches Dankeschön für seine wertvolle Arbeit und Herrn Todeschini wünschen wir viel Erfolg.